VIDEO-SERVER

Niedersächsisches Telekolloquium

\

Beschreibung

Die ELAN AG Multimedia-Technik initiierte eine hochschul-öffentliche Veranstaltungsreihe in der Art eines Kolloquiums, welche eine Diskussion zwischen Experten und Publikum an verschiedenen Standorten ermöglicht. Dieses wird mittels der im Rahmen des ELAN-Projektes zur Verfügung stehenden Telekonferenztechnik realisiert.
Die Kolloquien bieten entweder eigenständige hochschulübergreifende Themen an oder entstehen in direkter Zusammenarbeit mit einzelnen Fachbereichen bzw. Fakultäten und reihen sich in deren Kolloquien ein.

Weitere Informationen zu den Veranstaltungen finden Sie auf der Webseite des niedersächsischen Telekolloquiums.

1.4.2004

Kapitel

\
01:59:47
160
26.05.2004
E-Learning: Was wünschen sich die Studierenden?
E-Learning: Was wünschen sich die Studierenden?
Die Referenten berichten aus empirischen Untersuchungen zu den Erwartungshaltungen und Nutzungsgewohnheiten der Studierenden sowie von ihren persönlichen Erfahrungen aus der Beratungspraxis an ihrer jeweiligen Hochschule.
\
01:37:44
0
25.11.2004
Alles was recht und billig ist? Rechtsfragen bei der Nutzung von neuen Medien und Internet in der Hochschule
Wie gehen wir in der Praxis mit dem Urheberrecht um? Wissenschaft lebt von Informationsaustausch und Partizipation - individuelle Verwertungsinteressen und das aktuelle Urheberrechtsgesetz scheinen dem entgegen zu stehen.
\
02:23:28
0
07.07.2005
Dezentrale Energieerzeugung - eine Lösung zukünftiger Energieprobleme?!
Die Kosten für Energiegewinnung aus Steinkohle- und Erdölreserven steigen, die Nutzung der Kernenergie ist mit Risiken behaftet und klimatische Veränderungen ermahnen zum Umdenken! Daher geht die Hoffnung in Richtung erneuerbare Energieträger. Naturgemäß ist man aber z.B. bei Wasser- und Windkraft auf bestimmte geografische Bedingungen angewiesen. Auch scheint nicht immer die Sonne oder weht nicht immer ausreichend Wind. Wie kann jetzt aber sichergestellt werden, dass sowohl die Haushalte als auch die Industrie zuverlässig und zu jeder Zeit mit ausreichend Energie versorgt werden?
Wissenschaftler aus fünf niedersächsischen Universitäten referieren über die Energieversorgung der Zukunft. Dabei wird auch der ausschließlich mit regenerativer Energie betriebene "Energiepark Clausthal" vorgestellt.
\
01:30:01
0
01.12.2005
Soft Skills, Hard Science? Mit Schlüsselqualifikationen zum Berufserfolg
Fachliches Können und Persönlichkeit sind gefragt - so die Erwartungen der Wirtschaft an Hochschulabsolventen und -absolventinnen. Aber gerade fehlende soziale Kompetenzen und Praxisferne führen dazu, dass sich Unternehmen von Berufseinsteigern wieder trennen. Welche Strategien entwickeln die Hochschulen, um diese Lücke zwischen Hochschule und Arbeitsmarkt zu schließen und ihre Studierenden praxisnah auszubilden?
\
01:31:11
117
08.12.2005
Online-Videos in Lehrveranstaltungen
Visualisierung ist seit eh und je das A und O der Unterrichtsdidaktik. Mit ihrer umfangreichen Videosammlung bietet die IWF Wissen und Medien gGmbH dem Hochschullehrer ideale Möglichkeiten, schwierige Sachverhalte im Unterricht zu veranschaulichen. Und, die Studierenden können mit dem Material lernen zu beobachten und zu analysieren.
Besondere Aktualität erhält das vorgestellte Angebot gerade für niedersächsische Hochschulen, da das Land Niedersachsen im November eine Campus-Lizenz für die Online-Nutzung des IWF-Angebotes erworben hat.
\
01:35:19
0
12.01.2006
Lehre die begeistert? Ideen und Impulse für effektive Vorlesungen
Aufgrund der in vielen Fächern gegebenen Stofffülle und hoher Studierendenzahlen stellen Vorlesungen nach wie vor den dominierenden Veranstaltungstyp an Hochschulen dar. Wegen ihrer wenig aktivierenden Form darbietender Lehre wird ihre Lerneffizienz gleichwohl permanent in Zweifel gezogen. Experten der Hochschuldidaktik und Lehrende verschiedener Fachgebiete referieren über Lösungsansätze und praktische Beispiele und stehen als Diskussionspartner zur Verfügung.
\
01:48:06
0
26.01.2006
In 4 Sekunden um die Welt - Geoinformatik und Fernerkundung für Google und Wissenschaft
Geoinformatik als Wissenschaft zum Umgang mit Geoinformation wird zunehmend ein Teil des 'IT-Alltags': digitale Kartenwerke, Straßendaten, Stadtpläne, Satellitenbilder, Landschaftsmodelle.
\
51:58
0
13.03.2006
Telekolloquium live beim Tag des E-Learning
Was bieten Hochschulen für Wirtschaft und Verwaltung? Welche eLearning Angebote werden von Zielgruppen außerhalb der Hochschule genutzt? Welche Lehr- und Lernmöglichkeiten verwenden Hochschulen aktuell?
\
01:36:03
0
17.05.2006
Arbeiten und Lernen in virtuellen Teams? Erfahrungen aus hochschulübergreifenden Seminaren
Die Referentinnen und Referenten berichten über Erfahrungen mit unterschiedlichen Szenarien, in denen diese Medien in verschiedener Weise mit präsenten Veranstaltungsformen kombiniert wurden. Im Zentrum des Kolloquiums stehen projektorientierte Seminare, in denen Studierende in kleinen hochschulübergreifenden Projektgruppen zusammenarbeiten und dafür Video-Konferenz-Systeme und asynchrone Tools nutzen. Neben dem fachlichen Wissen erwerben die Studierenden dabei zugleich auch Team- und Medienkompetenzen für standortverteilte Kooperation in virtuellen Teams.
\
02:07:48
123
31.05.2006
Energie aus nachwachsenden Rohstoffen? Zukunft oder Träumerei?
Vorträge aus unterschiedlichen fachlichen Perspektiven geben einen Einblick in die technologischen, ökologischen, ökonomischen wie auch sozialen Aspekte bei der Gewinnung und Nutzung von "Bioenergie".
\
01:42:07
127
28.06.2006
RFID? Kleine Chips und große Hoffnungen!
Kaum ein anderes Thema hat in der Informations- und Kommunikationsbranche in den letzten Jahren so viel Aufmerksamkeit erregt und gleichzeitig so kontroverse Diskussionen ausgelöst wie die Radio-Frequenz-Identifikations-Technologie (RFID).
Referenten aus verschiedenen Forschungseinrichtungen berichten über die Chancen und Risiken der RFID-Technologie.
\
01:53:48
0
19.07.2006
Vorlesungen aus der Konserve? - Vorlesungsaufzeichnung im praktischen Einsatz
Vorlesungsaufzeichnungen und -übertragungen können die Flexibilität und Qualität in der Lehre steigern und werden schon erfolgreich eingesetzt. Diese Entwicklungen sind sowohl für Lehrende als auch für Studierende interessant.
\
01:46:24
0
08.11.2006
Hochleistungsrechner Nord - Die Welt im Computer
Der Norddeutsche Verbund für Hoch- und Höchstleistungsrechnen (HLRN), eine Kooperation der Bundesländer Berlin, Bremen, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen und Schleswig-Holstein, betreibt in Berlin und Hannover je einen "Supercomputer" für wissenschaftliche Projekte mit besonderen Anforderungen an die Rechenkapazität.
Das Telekolloquium wird einen Einblick in den Betrieb dieses Hochleistungsrechnerverbunds geben und dabei typische Anwendungen aus der niedersächsischen Forschungslandschaft vorstellen.
\
01:43:27
0
29.11.2006
Es werde Licht! Optische Technologien, eine Zukunftsbranche
Durch die Erfolge in den letzten Jahren gilt die Branche der Optischen Technologien als ein starker Wachstumsmarkt und ist daher besonders interessant für Forschungs- und Ausbildungsstätten. Die aktuellen Forschungsergebnisse bilden die Basis für viele neuartige Verfahren in Wissenschaft, Medizin und der Fertigungsindustrie.
\
01:45:55
314
13.12.2006
Mathematik - Hochschullehre in Bewegung
Welches sind die Computerwerkzeuge im Mathematikunterricht? Was wissen wir über mathematische Leistung in Deutschland? Der Mathematikunterricht genießt aus Sicht vieler Menschen einen schlechten Ruf. Allerdings beziehen sich die Erfahrungen auf vergangenen Mathematikunterricht, aber gerade im vergangenen Jahrzehnt kam die Schulmathematik in Bewegung.Aussagekräftige Ergebnisse über die Erfassung von Leistungen sowohl von Schülerinnen und Schülern als auch von Lehrerinnen und Lehrern, erfordert Konzepte über die erwarteten Kompetenzen: — ist PISA die Antwort?
\
01:36:55
0
23.05.2007
Klein, kleiner am kleinsten - Mikro- und Nanotechnik auf dem Vormarsch
Mikro- und Nanotechnik zählen zu den Schlüsseltechnologien des 21. Jahrhunderts und erhalten zunehmend Einzug in Produktion und Entwicklung. Die rasante Entwicklung dieser Branche führt zu einem enormen Bedarf an hochqualifizierten Fachkräften aus Physik, Chemie, Biologie sowie den Ingenieurwissenschaften. Die deutschen Hochschulen haben die Bedeutung dieser Technologien längst erkannt und Lehren und Forschen umfassen in diesem Bereich.
  • Kurzinformationen
    Deutsch
    27:30:01
    25.05.2007
    2.369
  • Hinweise / Social Sharing

    FAQ zum Videoserver